www.alfreda.de

Alfreda - alkoholfrei dabei e.V.

 
     


Die Idee zu Alfreda

Alfreda ist aus einer sehr persönlichen Geschichte entstanden. Der Gründer hat sich im Laufe des Jahres 2007 intensiv mit der Problematik Alkohol auseinandergesetzt. Im Zuge dieser Erfahrungen stellte er fest, dass der Alkohol bei der Freizeitgestaltung unbewußt eine sehr starke Rolle in der Gesellschaft einnimmt. Bei jeglichen Anlässen werden alkoholische Getränke angeboten, wenn nicht sogar aufgedrängt. Eine Ablehnung führt oftmals zu Unverständnis und Ausgrenzung.

Die Hintergründe für die Alkoholablehnung sind so vielfältig, wie die Menschen selbst. Das beginnt z.B. mit einer Schwangerschaft, Medikamenteneinnahme, Krankheit oder aus religiösen Gründen.

Diese werden oft von der Gesellschaft ausgeblendet und dann heißt es: "Stell Dich nicht so an, einen kannst Du doch trinken, Spassverderber usw.

Es gibt viele Menschen, die deshalb auf gesellige Veranstaltungen verzichten, da sie immer wieder mit dem Glas Sekt oder "Bierchen" konfrontiert werden. Eine Vereinsamung und Isolation kann schnell die Folge sein.

In den Medien wird einerseits suggeriert, das zu Spass und Freude in der Freizeit Alkohol gehört. Auf der anderen Seite häufen sich die Meldungen über Alkohlexzesse, wie das Flatrate-Trinken bei der Jugend.

Um eine Möglichkeit zu schaffen, dem entgegenzuwirken, wurde Alfreda gegründet.

Alfreda sieht sich nicht als militanter Alkoholgegner, aber bei Alfreda gibt es ein Gebot: Wenn wir uns treffen, wird kein Alkohol getrunken - aber Spass erlebt.

Alkohol kann auch ein Genussmittel sein - leider ist es aber auch das legalste, beworbenste und am weitesten verbreitete Suchtmittel.

 

 


Flyer

Du möchtest den Gedanken von Alfreda gerne weitertragen? Dann hol Dir unseren PDF-Flyer

Hier

 

Aktuelles

Alfreda - alkoholfrei dabei e.V.

Mitgliedsantrag

Hier


  www.alfreda.de